Werkstatt und Atelier 

Silvia Nordhoff und Hermann Zeile in der Atelier-Werkstatt. Nebenan steht der Brennofen, wo sämtliches Geschirrsteinzeug gebrannt wird.

brennofen-2

Minimalistisch, cartoonhaft stilisiert sind die figürlichen Darstellungen im Nordhoff-Zeile Dekor.

details

Aber auch die künstlerische Auseinandersetzung in der Ölmalerei überträgt Silvia Nordhoff auf die Keramik. Malerei auf gekrümmtem Formen. Die Eigenart des Materials wird gestalterisch eingesetzt. Arbeitsspuren und Herstellungsprozeß bleiben als stilistisch Elemente sichtbar. So ist jede Schale ein Unikat.

Das fertig geformte Gefäß wird bei 950° Temperatur einem ersten Brand („Schrühbrand“) ausgesetzt. Dann wird es mit einer opak-weißen Glasurschicht bedeckt, die in ungebranntem Zustand stark aufsaugend einen idealen Untergrund für die sogenannte Inglasur bietet. Beim zweiten Brand verschmelzen Glasur und die jetzt leuchtend werdenden Farben zu einem glänzenden, wasserdichten und dauerhaften Überzug.

Das Fein-Steinzeug wird bei 1230° gebrannt und ist für Mikrowellen und Spülmaschinen geeignet. Die Glasuren sind frei von Cadmium und Blei. Die große Auswahl an Keramik wird von Silvia ähnlich der Majolikatechnik nach eigenen Motiven handbemalt.

atelier-3.a

Im Atelier finden Sie eine umfangreiche Ausstellung mit Steinzeuggeschirr aber auch künstlerischen Einzelstücken, Schalen und Gefäße oder auch keramischen Kunstobjekten.

zurück zur Übersicht